Nordverband: Einer für alle

 

Fleischerverbände im Norden schließen sich zusammen

 

Die Fleischerverbände in Norddeutschland haben sich zu einem gemeinsamen Verband zusammengeschlossen. Der „Fleischerverband Nord“ (kurz: Fleischer Nord) wird getragen von der Fleischerinnung Hamburg, dem Fleischer-Verband Schleswig-Holstein und dem Fleischerverband Niedersachsen-Bremen.

 

Im Sommer 2016 hatten sich die Fleischerinnung Hamburg und der Fleischer-Verband Schleswig-Holstein auf eine gemeinsame Geschäftsführung und eine zentrale Geschäftsstelle in Hamburg verständigt. Jetzt, zwei Jahre später, wird der Fleischerverband Niedersachsen-Bremen (FNB) in die erfolgreiche Arbeit miteinbezogen. Der von allen drei Verbänden gegründete Verein „Fleischerverband Nord“ soll ab Januar 2019 die Interessen von 37 Innungen und zurzeit 590 Betrieben vertreten.

 

Gründungsmitglieder Fleischer Nord

 

„Herausforderungen wie Nachwuchsförderung, eine bessere Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft sowie eine intensive Interessenvertretung gegenüber der Politik lassen sich in einem starken Nordverband gemeinsam besser angehen“, ist Herbert Dohrmann, Präsident des Deutschen Fleischer-Verbands und Landesinnungsmeister des FNB, überzeugt.

 

DFV-Vizepräsident und Hamburgs Obermeister Michael Durst ergänzt: „Gerade auch in den Bereichen Verbraucherinformation und Öffentlichkeitsarbeit werden wir eine ganze Reihe von Synergien erzielen.“

 

Für den Vorstand und die Geschäftsführung des neuen Verbands spielt das Prinzip „Augenhöhe“ eine wichtige Rolle. „Alle drei Verbände sind unterschiedlich aufgestellt. Dies betrifft die Anzahl der Mitglieder, die personelle und finanzielle Ausstattung. Uns war jedoch von Anfang an wichtig, das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen“, sagt Geschäftsführer Dr. Joachim Drescher.

 

Nur so könne man die für eine erfolgreiche Arbeit notwendige Akzeptanz bei Mitgliedern und Kooperationspartnern erreichen. Angestrebt werde ein Mehr an Leistungen in den Beratungsbereichen Recht, Fachtechnik, Betriebswirtschaft, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Das vergrößerte Leistungsangebot werde jedoch nicht zu höheren Kosten für die Mitgliedsbetriebe führen. Der Zusammenschluss biete die Gewähr dafür, dass sich die Beiträge für die landesverbandliche Arbeit in den kommenden Jahren nicht erhöhen würden.

 

Genau dieses Ziel unterstreicht Schleswig- Holsteins Landesinnungsmeister Roland Lausen: „Fleischer Nord bietet endlich wieder eine Perspektive für gute Verbandsarbeit. Unser Ziel: Mehr Leistungen für unsere Mitgliedsunternehmen, ohne an der Kostenschraube zu drehen.“

 

 

Beitrag vom 03. August 2018

    Aktionen & Termine
Mitgliederversammlung Fleischer Nord im Rahmen der INTERNORGA
17./18. März 20189
Ort: INTERNORGA, Messehallen Hamburg
174. Meisterkurs der Ersten Norddeutschen Fleischerfachschule
07.01.-08.04.2019
Ort: Hamburg

 lehrstelle

 Rectangle fleischerberufe 180x150 V1-4